mediaprofis.net home
Hauptmenü
Home
Artikel | Tutorials
News & Newsletter
Über uns
Onlineshop
- - - - - - -
Home arrow Artikel | Tutorials arrow Multimedia, DVD, Web und ... arrow 03 - BORIS RED Motion Tracker
03 - BORIS RED Motion Tracker Drucken

In Boris RED gibt es 3 verschiedene Tracker: den Motion Tracker, Corner Pin Tracker (speziell für viereckige Flächen) und Motion Stabilizer (für verwackelte
Kameraaufnahmen). In diesem Tutorial soll es erst mal um einen schnellen Einstieg ins Motion Tracking gehen, weswegen wir mit einem einfachen Motion Tracker
arbeiten.

  1. Bringen Sie das zu trackende Videomaterial in die Boris Timeline
  2. Fügen Sie der Timeline den Motion Tracker-Filter hinzu. Vorsicht: der Motion Tracker sollte sich nicht – wie man es sonst von Filtern gewohnt ist – in einer anderen Spur befinden, sondern als eigenständige Spur in der Timeline liegen. Stellen Sie also sicher, dass keine andere Spur markiert ist, wenn Sie über das Menü Filters > Motion > Motion Tracker oder den entsprechenden Quickbutton den Motion Tracker aufrufen. Motion Tracking Knopf
  3. Klappen Sie die Motion Tracker Spur auf. In der Source-Spur muss sich das Videomaterial befinden, dass getrackt werden soll. Falls Sie Boris aus dem Schnittsystem geöffnet haben, ist die Eins tellung „V1“ in der Source-Spur vermutlich die richtige, da es sich um den Clip handelt, auf den Sie den Boris RED-Filter gezogen haben. Wenn Sie in der Standalone-Anwendung arbeiten, müssen auf das V1 klicken, und sich dann über „Movie File...“ den zu trackenden Clip laden oder per Drag & Drop eine Kopie der bereits importierten Videospur in die Source-Spur des Motion Trackers ziehen.

    Das ganze sollte dann so aussehen:
    Boris Motion Tracker
  4. Markieren Sie die Motion Tracker-Spur und klicken Sie auf dessen Monitor- Icon, um ein eigenes Preview-Fenster zu öffnen. Nun sehen Sie zwei rote Kästchen, und ein Fadenkreuz, womit der zu trackende Punkt/Bereich definiert wird. Das innere Kästchen (Target Region) sollte einen möglichst kontrastreichen Bereich eingrenzen, dessen Bewegungen verfolgt werden. Das äußere Kästchen (Search Region) bestimmt den Bereich, in dem nach einer Bewegungsänderung die Target Region gesucht wird. Durch eine sinnvolle Größenzuordnung dieser Bereiche können unnötig lange Rechenzeiten vermieden werden.

    Boris Motion Tracker
  5. Um ein möglichst genaues Ergebnis zu bekommen, stellen Sie die beste Vorschauqualität ein. Versichern Sie sich, dass der CTI (der Positionsbalken der Timeline) auf dem ersten Frame steht und klicken Sie auf den Analyze Motion Button, um die Bewegung zu analysieren.

    Boris Motion Tracker

    Das Ergebnis sollte dann etwa so aussehen:
    Boris Motion Tracker

    Wenn Sie mit dem Bewegungspfad nicht zufrieden sind, können Sie einzelne Punkte verschieben, oder um alle Punkte ein Lasso ziehen, sie löschen und mit verbesserten Search/Target Regionen einen neuen Versuch starten.

    6. Um diese Bewegungsinformation auf ein anderes Objekt anzuwenden, müssen Sie die Motion Tracker –Spur wie einen Filter einfach auf die Objekt- Spur des gewünschten Objekts ziehen. Dieses folgt dann dem Bewegungspfad.

zu den Boris Produkten im Onlineshop

 
< zurück   weiter >
sitemap
© 2017 .: mediaprofis.net :. - Videolösungen - Videotechnik - Videosoftware
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.